Frei von & ohne befreit sich heute mal von der Essensdoktrin und reflektiert ein paar Erkenntnisse der Neurowissenschaften. Passend zum Jahresanfang mit all seinen Vorsätzen lässt sich das ganz gut zusammenfassen als: Permanente Teilaufmerksamkeit ist vermeidbar!

5×50

Mehr Schlaf pro Tag, bis man es irgendwann auf sieben bis acht Stunden bringt, bringt auf Dauer 30% mehr Produktivität. In Kombination mit mindestens 20 Minuten Streching morgens, einem Tagesplan der Prioritäten setzt und mindestens einer ausgiebigen Ruhephase abends. In der ersten und letzten Stunde das sein lassen, was uns mehr und mehr am Schwersten fällt: kein Smartphone, keine Mails checken. Den Arbeitsteil des Tages in 50 Minuten ungestörtes Arbeiten und 10-minütige Entspannung einteilen. 30%, wer kann da schon noch nein sagen? Meditieren ist das neue Facebook.

Share: