Browsing Category

Versuchskaninchen

Was kann man selbst testen und was bringt das?

Gesunde Getränke, created by IBM Watson

Fünf Dinge, für die Künstliche Intelligenz nützlich ist

Versuchskaninchen By 24. Januar 2017 Tags: , , , , , , No Comments

frei von & ohne hat das Labor am Wochenende so sehr vermisst, dass mal wieder die Küche herhalten musste. Dank einer Liste mit den gesündesten Zutaten (hohe Nährstoffdichte), die seit einiger Zeit im Notizblock meines Telefons dahindämmert, entstanden gesunde Smoothies. Warum nicht mal die Geschmacksnerven zum Jahresanfang etwas herausfordern und den Neujahrsvorsätzen noch eine Chance geben? Zu einem alkoholfreien Drink verbunden wurden jeweils Tee, Kräuter oder Gewürze mit Gemüse/Obst. Wer mag, kann das Ganze zu gegebener Zeit (Cocktailstunde!) mit Alkohol kombinieren und dem Gewissen weismachen, dass Vitamin C und Whisky sich schon irgendwie vertragen.

Als eine der gesündesten Zutaten überhaupt gilt z.B. Wasserkresse. Die war nicht zu finden, stattdessen präsentierte sich meinen Augen jedoch eine Kiste mit frischem Postelein (= Indischer Salat/Potulak/Tellerkraut mit Vit C, Fe, Mg, Ca, wenig Nitrat im Vergleich zu z.B. Rucola). Wer zu gegebener Zeit Sauerampfer findet, unbedingt zugreifen! Und sonst? Brombeeren oder schwarze Johannisbeeren, Kürbis, Vanille, Anis, Kakao, frische Kräuter, Spinat, Chilli, Ingwer, Kurkuma, Kamille, Safran, Leinsamen und Sauerkraut, die Liste ist lang.

Und was ist mit Ihnen, Watson?

Um dem Ganzen dann wirklich noch einen Hauch Wissenschaft zu verleihen, beschloss ich, auf die Hilfe Künstlicher Intelligenz zurückzugreifen.

Share:
Experiments are not only for the Lab

Warum Verträglichkeitstests testen gut verträglich ist

Versuchskaninchen By 30. Juli 2016 Tags: , , , No Comments

In diesem Jahr sind mir schon mehrere Berichte begegnet, in denen sich Menschen mit Tests beschäftigten, die Nahrungsmittelunverträglichkeiten nachweisen können. Angeblich können diese Tests Hinweise darauf liefern, welche Nahrungsmittel vom Körper gut vertragen werden und welche wiederum nicht. Was dabei ganz schnell auffällt ist: umstritten sind diese Tests in jedem Fall nicht. Mir sind zwei ARD-Berichte „Plusminus“ & „Die Story“ in Erinnerung geblieben, die das Thema Nahrungsmittelunverträglichkeitstests aufgreifen.

Die Beiträge lassen sich auf zwei Aussagen verkürzen: Hersteller von Testgeräten bieten Tests an, kann nur in deren eigenem Interesse liegen und ist nichts als Geldschneiderei und je nach Hersteller variieren die Testergebnisse und man hat demnach je nach Test und Hersteller auch andere Unverträglichkeiten. Die erste Aussage lasse ich mal dahingestellt, dass kann jeder von „cleveres Geschäftsmodell“ bis „Adipositaschirurgie im 96well-Format“ selbst bewerten. Die zweite Aussage machte mich extrem neugierig.

Share: